A 1 - Aktuelles


Rückblick A-Jugend JSG Markoldendorf/Elfas

Das Foto zeigt eine Mischung aus beiden Teams, als wir uns auf den Sparkasse-VGH-Cup in Göttingen vorbereitet haben.

Die beiden A-Jugendteams der JSG Markoldendorf/Elfas schlossen die abgelaufen Saison 21/22 auf den Plätzen drei und vier der Kreisliga Northeim/Einbeck ab. Die A2 von Dirk Ritschel und Dominik Schefer wurde mit sieben Siegen und ebenso vielen Niederlagen Vierter. Bester Torjäger war Max Krell. Mit 15 Treffern landete er auf Platz drei der Torjägerwertung. Mit zwölf Punkten Vorsprung auf die eigene zweite Mannschaft, belegte die A1 mit Trainer Michael Keunecke und Hendrik Buchagen den dritten Tabellenplatz. Mit 74 erzielten Treffern stellte man mit Abstand den besten Angriff der Liga. Leider reichte es am Ende nicht für den ganz großen Wurf. Eine 2:6-Klatsche drei Spieltage vor Ende der Serie bei der SVG GW Bad Gandersheim bedeutete das endgültige Aus im Titelrennen. Gegen den Kreismeister JSG Weper 2 musste man sich zweimal denkbar knapp geschlagen geben, mit etwas Spielglück hätte man auch dort etwas Zählbares mitnehmen können. Ein Highlight in der Saison war sicher der 4:3-Auswärtssieg in Höckelheim. Nach einem 0:3- Pausenrückstand spielte dich das Team um Kapitän Colin Traupe in einen Rausch. Innerhalb von 20 Minuten drehten die Jungs das Spiel zu ihren Gunsten. Auch das Pokalhalbfinale gegen die JSG Weper 2 vor großer Zuschauerkulisse auf dem Sportplatz in Lüthorst kann man trotz der Niederlage im Elfmeterschießen als Höhepunkt bewerten. Nach 0:1-Rückstand kam man durch Calvin Prager in den Schlussminuten zum hochverdienten Ausgleich. Im Elfmeterschießen hatten die Gäste einmal mehr das Glück auf ihrer Seite. Auch wenn es am Ende keinen Titel zu feiern gab, wird die Truppe im August bei einer viertägigen Mannschaftsfahrt nach Ungarn den Torschützenkönig Fabian Ahlswede, mit 32 Treffern, noch einmal ordentlich feiern.